Galerien 2019

  • Erzählbühne Jana Raile

    Jana1_800px

    Jana Raile
    Foto EZW

    am 7.2.2019  im KULT

     

    und zum Einjährigen
    der Braunschweiger
    Erzählbühne!

    Offene Erzählbühne Braunschweig im KULT-Theater

    Die Sterne unseres Glücks, Heinrich Heine

    Wortverzaubernde Zeitinteressen und politische Annalen mit Jana Raile

    Heine flucht und flüstert, höhnt und spottet. Die Komposition aus Aphorismen, Gedichten, Prosa und „Deutschland - ein Wintermärchen“ vermischt die Romantik mit der Moderne. Eine biografisch-fantastische Mixtur, die Erzählkünstlerin Jana Raile mit Eleganz und spielerischer Leichtigkeit auf die Bühne bringt. Heines sprachliche Attacken auf die Menschheit sind beinahe zärtlich; er schwärmt von der Metropole Hamburg, lästert über ihren Freigeist, verliebt sich in Hammonia und spottet der männlichen Einfalt.

    Jana Raile verleiht seiner Polemik Stimme, kokettiert mit lyrischem Witz und glänzt durch sprachliche Anmut. Sie führt ihre ZuhörerInnen durch die Tonleiter der Gefühle und spinnt einen magischen Wortzauber, dem man sich nicht entziehen kann.

    Es moderierte Dorothea Nennewitz.

    Vor dem Auftritt des Gastes gehörte die Bühne Erzählfreudigen aus dem Publikum. Als ErzählkünstlerInnen rappte Brigitte über die Bühne, erzählte Christine spannend von einem apfelhungrigen Soldaten, Susanne über einen Streit zwischen Fisch und Büffel und der Hausherr Thomas improvisierte aus zugeworfenen Begriffen.

    Ein paar Worte über die Erzählkünstlerin:

    Jana Raile feierte 2017 ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum. Im Erzählen bleibt sie den traditionellen Geschichten treu und befreit sie doch aus ihrem verstaubten Image. Sie jongliert mit Wörtern, zaubert Bilder und offenbart gelebte Weisheit und erlebte Wahrheit im Spiegel unserer Zeit. Mit ihrer Erzählkunst versteht sie sich selbst als Brückenbauerin zwischen Fantasie und Wirklichkeit.
    www.jana-raile.de

© Erzählwerkstatt Braunschweig e. V.
Ausgabestand: 08.02.2019