Bunte Erzählkultur - hier am Familiensonntag 2012Willkommen
in der Erzählwerkstatt Braunschweig!

zumindest virtuell... Hier bieten wir aktuelle Informationen über Erzählveranstaltungen, Workshops und Seminare. Wir wünschen erkenntnisreiches Surfen auf unseren - teilweise noch im Aufbau befindlichen - Seiten und hoffen, Euch bei einer der Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

Aktuelles:

ErzaehlcafeSchild300px

Ein monatlicher Erzählnachmittag, diesmal:

“Von Mäusen und Farben im Fasching”

Sa. 24. Feb. 2018 um 16:00 Uhr

BS-Stöckheim
Rokoko-Pavillon
Leipziger Str. 223

Elvira Wrensch und Brigitte Vaupel verzaubern mit ihren Erzählungen Klein (ab 4 J.) und Groß und laden zu einer Mitmach-Geschichte ein. Dazu gibt es stärkenden Kinderpunsch, Kaffee und Kekse.

Dauer etwa 1 Stunde
Kartenreservierung (Erw. 5€, Kinder 3 €) wird empfohlen, da der Platz im Pavillon begrenzt ist. Reservierung unter 0531 2601126 oder mail@erzaehlwerkstatt-bs.de.

Erzählfestival 2018

Der Kartenvorverkauf läuft!

Das Erzählfestival 2018 findet vom 16. bis 18. März unter dem Motto “Die Kunst guter Geschichten” statt. Wie auch im Vorjahr darf man sich auf Einiges freuen:

  • 33 Aufführungen
  • von über 18 KünstlerInnen und Teams
  • an vier Spielstätten rund um das KULT-Theater!

Veranstaltungen aus den Sparten Erzählungen, Papiertheater und Schattentheater - natürlich vom Feinsten.

Der Kartenvorverkauf erfolgt im KULT.

Den Flyer haben wir natürlich im Netz sowie eine Programmübersicht.

Festival2018TitelseiteAusschnitt

Erzählbühne_DerKoffer

Offene Erzählbühne Braunschweig im KULT-Theater

Nach der erfolgreichen Premiere am 8. Februar mit Sybilla Pütz und Miriam van Steenhoven [hier mehr dazu] geht es weiter, jeweils donnerstags um 19:30, natürlich im KULT:

26.04.2018 19:30 Uhr im KULT

Vorverkauf hier

 

 

 

Silvia Freund und Frank Lunte, Foto Silvia Freund: ©Eric Pawlitzky, Montage: Frank Lunte

Silvia Freund und Frank Lunte,
Foto Silvia Freund: ©Eric Pawlitzky
Montage: Frank Lunte

Freund Lunte rupft Federn

Lumpengesindel treibt sich herum: Silvia Freund erzählt Hausmärchen der Brüder Grimm, gewürzt mit Volksmärchen aus Österreich; Frank Lunte improvisiert am klassischen Saxophon, beide intonieren Jodler und Küchenlieder.

Das Duo „Freund Lunte“ (Stimme und Saxophon) gründete sich 1992 bei einem Festival für experimentelle Theaterformen in Tampere/Finnland.

Zu den Künstlern:

Silvia Freund, Erzählerin aus Tirol/Österreich, studierte Schauspiel und Romanistik in Innsbruck sowie Theaterpädagogik an der Universität der Künste Berlin. Nach Stationen an verschiedenen Bühnen gastierte sie mit freien Tanztheater-Ensembles in Europa und den USA.

Als Dozentin unterrichtet sie im Jahreskurs „Freies Erzählen“ des Berliner Vereins ErzählKunst e.V. und entwickelt Literaturprogramme für Kinder mit der Leseagentur Eventilator. Seit 2008 arbeitet sie im Rahmen des senatsgeförderten Projektes ErzählZeit in Berliner Schulen, Kitas und Bibliotheken. Seit 2017 ist sie zertifizierte Erzählerin des VEE.

Performative Erzählveranstaltungen verwirklicht sie u.a. bei den Berliner Märchentagen, in der Indischen Botschaft, im Radialsystem, im Konzerthaus Berlin, in der Berliner Philharmonie, auf Schloss Amras in Innsbruck, bei der Potsdamer Schlössernacht und beim Barockfest in Gotha. Gemeinsam mit Frank Lunte wirkt sie bei Konzerten und CD-Aufnahmen des Ensembles „Wir Kinder vom Kleistpark“ mit.

Frank Lunte trat im Alter von 19 Jahren mit dem Saxophonkonzert von Alexander Glasunow erstmalig solistisch an die Öffentlichkeit. Sein Studium an der Hochschule der Künste Berlin schloss er mit dem Konzertexamen ab.

Im Duo mit der Pianistin Tatjana Blome veröffentlichte Frank Lunte eine vierteilige CD-Dokumentation mit Werken für Saxophon und Klavier aus Berlin und Deutschland. 2008 produzierte er das Saxophonkonzert von Lars-Erik Larsson für die Deutsche Grammophon.

Neben der Herausgabe des Buches „Saxophone – Ein Instrument und sein Erfinder“ im Nicolai Verlag stellte Frank Lunte im Jahr 2014 den großen Belgier Adolphe Sax ins Zentrum seiner Konzert-Aktivitäten.

2016 ist die Einspielung der Komposition „Rückblick“ in der CD-Reihe „Music of Ursula Mamlok“ bei Bridge Records, New York, erschienen.

Anfang 2018 hat Frank Lunte die „Hot-Sonate für Altsaxophon und Klavier“ (1930) von E. Schulhoff (1894-1942) als Urtextausgabe im Münchner G. Henle Verlag herausgeben.

 

Weitere Termine der Erzählbühne (Flyer hier)

06.09.2018

Alexandra Kampmeier
Genug ist nie genug. Aber morgen wird alles anders

08.11.2018

Suse Weisse
Antigone - GeschwisterGeschichten

© Erzählwerkstatt Braunschweig e. V.
Ausgabestand: 23.02.2018